Sonntag, 5. Oktober 2008

ROCKEFELLER


Reich, reicher, am reichsten - glücklich?

So manch einer würde gerne auf Position 100 der berühmten Forbes-Liste stehen.
An hundertster Stelle gelistet zu sein bedeutet: sehr sehr sehr reich. Sehr unabhängig.
Sehr verehrt. Sehr willkommen - stets und überall. Wir haben´s bei Forbes nicht versucht.

Stattdessen einen Counter genommen und die "global rich list" getestet.


WOW: Mit 150.000 Euro/ Jahr brutto
steht man an ungefähr 5 Millionster Stelle.






150.000 Euro brutto / Jahr
= Manager-Gehalt (!)







Die globalrichlist.com errechnet Ihre Weltranglisten-Position aufgrund des angegebenen
Jahresgehalts. Ausgehend von gut 6 Mrd. Menschen mit irgendeiner Art Einkommen.




WOW: Mit 8.400 Euro / Jahr netto ist man ja auch noch gesegnet.







700 Euro netto / Monat
= Hartz IV z.B.






Diese Summe erhalten rund 1, 5 Millionen Menschen bei uns, und leben damit unterhalb
der Armutsgrenze, ob nun unverschuldet oder selbst schuld. Laut "global rich list counter"
gehören HARTZ IV Empfänger mit zu den reichsten Menschen im Weltbevölkerungsvergleich.


OH MEIN GOTT: 86,7 Prozent der Weltbevölkerung haben monatlich (!)
weniger zum Leben als ein ALG2-Empfänger bei uns in Deutschland.


Blöde Statistik. Erschreckend. Hier zuhause können die Hartz-IVer ja nur knapp überleben.
Und dem nicht genug: Schämen müssen sich diese Leute auch noch, weil sie laut rich list noch zum Oberen Drittel zählen. Und die Höhe ist: eine Aufforderung zur Spende. Jedenfalls für die Wenigst-Verdiener. Liebe Spitzenverdiener, Top-Manager und Multimillionäre: Sie spenden aber bitte für Deutschland. Dann klappt´s auch schneller mit einem veryheaven Leben für alle auf diesem Planeten.



Sollten wir Deutschen dankbarer sein?
Diskutieren Sie mit im Kommentarfeld.


01 Feb. / 05. Okt. 2008
Kommentar veröffentlichen