Mittwoch, 9. Juni 2010

Editorial Juni 2010: Creatio ex Lumino


Die vier Einsichten enthüllen, dass alle Schöpfung letztendlich aus Licht besteht - zum Leben erweckt durch die Kraft bewusster schöpferischer Absicht.  Dieses staunenswerte, mitreißend geschriebene Buch offenbart die geheimen Weisheitslehren der Erdenwächter: der indianischen Medizinmänner und -frauen Amerikas.

Traditionelle schamanische Kulturen nutzten diese Erkenntnisse, um körperliche Krankheiten und seelische Leiden zu heilen und sogar den Alterungsprozess aufzuhalten. Tiefgründige philosophische Einsichten verbinden sich mit praktischen Übungsanleitungen für umfassende Heilung.






Das Buch ist für mein Empfinden eines wenn nicht sogar das Beste des Autors. Es bringt so vieles auf den Punkt und liefert in jedem Kapitel Übungen anhand derer jede/r Heilarbeit mit sich selbst lernen und anwenden kann. Dieses Buch ist nicht zum reinen Lesen gedacht, sondern dazu da, die Inhalte anzuwenden und zu leben. Wenn man damit beginnt - oder als Fortgeschrittender im Bereich der Energiearbeit damit fortfährt - kann es einem viel Segen und wertvolle Inspiration für den eigenen Weg geben.

Zum Schluss geht er auch noch auf die wundervollen Munay-Ki Riten ein, die er weltweit in seinen Kursen weiter gibt. Villoldo ist authentisch, ein weiser Geschichtenerzähler wie die alten Medizinmänner, die ums Feuer saßen. Man merkt dem Autor einfach an, dass er ein enorm profundes und vor allem gelebtes Wissen weitergibt. 




Der Autor:
Alberto Villoldo lebt in Los Angeles und ist klassisch ausgebildeter medizinischer Anthropologe. 25 Jahre lang bereiste er die Hochländer der Anden und des Amazonas und studierte die schamanischen Heilpraktiken. In seinen Seminaren führt er alljährlich Tausende von Medizinern und Laien in die energiemedizinischen Techniken ein. Er ist Autor zahlreicher Bücher, darunter "Tanz der vier Winde" und "Insel der Sonne".



13.04.09 // 25.11.10