Montag, 22. Juni 2015

Dritte Strafanzeige: 3ter Gewaltübergriff von WG Bewohner - SOS




An: KRIPO Vechta Frau Hölscher & Stadt Vechta: Bürgermeister Helmut Gels
wie heute morgen 09.15 Uhr telefonisch besprochen -- 

CC: Staatsanwaltschaft Oldenburg
 +Oldenburger Onlinezeitung
+Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen   

 
3. Strafanzeige gegen Michael Reckfort, und seine Ehefrau
 
wegen: Verleumdung, übler Nachrede, vorsätzliches Stalking - im Auftrag von Romanus Berg - Mordrohungen, Diebstahl, Verletzung des TKG sowie des Briefgeheimnisses 

Ich traue mich nicht mehr raus und nach Haus, wer weiß denn schon, wo welche abgefuckten Typen aus dem Rotlichtmileu auf mich warten um mir im Namen von Michael und aus Rache den Hals brechen, oder gar mich vergewaltigen? 
Der Typ ist nicht berechenbar, schon gar nicht unter Alkohol, und erst recht nicht im nüchternen Zustand. "Ich, der zum Töten ausgebildete Soldat, bin stolz darauf, eine Todesmaschine zu sein" -  ! Zitat Michael Reckfort  
 

 
Sonntag Abend, kurz vor 20 Uhr - sturzbetrunken und zurück von Ihrer Hassreden-Tour in der Kneipe Sachas Inn und im Internet Cafe Starpoint ( Video-Aufzeichnung vom Inhaber bereitstellen lassen, Zeugin kann befragt werden ) – erneuter Angriff trotz Ermahnung, auf Abstand zu gehen und die polizeilich verordneten 50m Abstand einzuhalten, damit ich raus kann, nein, beide stehen im Flur und lassen mich nicht vorbei, kommen auf mich zu, ich gehe rückwärts ins Badezimmer und drohe die Polizei zu rufen, schließe mich ein, Michael und Claudia treten beide gegen die Badezimmertür so heftig, dass sie sich biegt und brüllen unflätige worte und Beschimpfungen. 

 
 
Ich zittere mir eins ab und überlege aus dem Fenster zu klettern in den Hof zu springen und wegzulaufen, da dreht Michael mit irgendwas am Türverschluss und versucht ihn von außen zu öffnen, ich halte gegen, seine Frau hysterisch brülltend beschimpft mich kreischend --------------------------- (was soll das bitte sein?) und zu Michael: die Frau ist es Dir doch nicht Wert dass Du in den Knast gehst? 

Michael sagt komm raus ich tue dir nix, ich sage hinter der verschlossenen Tür geht beide in euer Zimmer, und lasst mich allein rausgehen, dann breche ich heulend zusammen, die Tür geht auf, ich sitze heulend auf dem Badewannenrand, Michael steht im Türrahmen, Claudia kommt dazu, schwer schwankend, lass uns doch reden, komm zu uns ins Zimmer, ich gehe auf den Flur, stehe heulend an der Wand, Dominik der Sohn von Bernd kommt aus dem Zimmer auf den Flur, kriegt das mit sagt nichts, Claudia und Michael stehen so dass ich nicht vorbeiflitzen kann, Claudia stellt sich zwischen uns und schickt Michael, der auf einmal bedrohend wird, zu Dominik ins Zimmer, 

ich renne raus vor die Tür, Claudia holt sich ein Bier und kommt hinterher, Michael kommt auch raus, Nachbarn von allen Seiten kommen raus und beobachten das laute Gerede und Gefuchtel der beiden mit den Bierflaschen, Michael sagt, ich tue dir nix, wenn, dann tuen das andere für mich ( seine Freunde aus Melle ? die Rotlicht-Dealer ?)

Claudia strauchelt auf ihren Mann zu, sagt sei still Du ruinierst alles, dann lallt sie mir vor, dass sie die postalische Einladung von der Polizei an mich aus lauter Wut aus dem Briefkasten genommen, zusammengeknüllt und weggeschmissen hat, ihren eigenen Termin hat sie telefonisch verschoben, sie lacht " weil ich echt verpennt hatte den Morgen wo ich eingeladen war". 

Meine Freundin von gegenüber sieht mich mit den beiden da stehen und gibt mir Zeichen ich solle weggehen, was ich dann auch tue. Später am Abend, gegen 21.30 Uhr - 22.15 Uhr erfahre ich von den Hetztiraden der beiden Eheleute, durch die Mitarbeiter im Internet Cafe und im Saschas Inn.   

Es ist nicht mehr auszuhalten. Ich brauche Ruhe! Ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen. Bin seit 10 Uhr im Internetcafe ( wie jeden Tag seit dem ersten und zweiten Vorfall – wer bezahlt mir das eigentlich? Acht Stunden mal zweieurofünzig sind 20 Euro pro Tag x 5 Monate - ich muss auch noch essen und leben !)   
 
Ich traue mich nicht mehr raus und nach Haus, wer weiß denn schon, wo welche abgefuckten Typen aus dem Rotlichtmileu auf mich warten um mir im Namen von Michael und aus Rache den Hals brechen, oder gar mich vergewaltigen? Der Typ ist nicht berechenbar, schon gar nicht unter Alkohol, und erst recht nicht im nüchternen Zustand. "Ich, der zum Töten ausgebildete Soldat, bin stolz darauf, eine Todesmaschine zu sein" -  ! Zitat Michael Reckfort  



Geschrieben im Internet Cafe  – Montag 22. Juni 2015 – 16 bis 17.30 Uhr 
kurz nachdem ich abgespeichert habe, wurde der Computer per remote Zugriff  zweimal hintereinander zum Absturz gebracht, mein Google Konto abgemeldet -
wer steckt dahinter?
 

2. Strafanzeige  
http://veryheaven.blogspot.de/2015/06/mordanschlag-von-wg-bewohner-sos.html







Gewalt gegen Frauen: Hilfesystem und Vernetzungsstellen
www.bmfsfj.de/BMFSFJ/gleichstellung,did=73014.html

Aktionsplan II der Bundesregierung zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen
www.bmfsfj.de/BMFSFJ/gleichstellung,did=73000.html 

Kommentar veröffentlichen